Präsentation von Ergebnissen auf der Bled eConference in Slowenien

Präsentation von Ergebnissen auf der Bled eConference in Slowenien

Auf der Bled eConference in Bled (Slowenien) wurden Ergebnisse unserer Analysen zu bestehenden Unterstützungsmodellen für Telemedizin veröffentlicht (unter dem Titel „On the Road to Telemedicine Maturity: A Systematic Review and Classification of Telemedicine Maturity Models“). Der Vortrag mit anschließender Diskussion war sehr gut besucht und wir freuen uns über die konstruktiven Rückmeldungen.

(mehr …)

Care4Saxony diskutiert Forschung zu Endnutzerakzeptanz von Telemedizin-Lösungen auf dem Kongress für Evidenzbasierte Medizin

Care4Saxony diskutiert Forschung zu Endnutzerakzeptanz von Telemedizin-Lösungen auf dem Kongress für Evidenzbasierte Medizin

Am 22. März stellte Lorenz Harst im Rahmen der 20. Jahrestagung des deutschen Netzwerks für Evidenzbasierte Medizin in Berlin seine Forschung zu Akzeptanz von Telemedizin-Anwendungen auf einem Poster vor.

(mehr …)

Wissenschaftlicher Vortrag auf der Konferenz HEALTHINF 2019

Wissenschaftlicher Vortrag auf der Konferenz HEALTHINF 2019

Auf der Multi-Konferenz BIOSTEC 2019 kamen Wissenschaftler aus verschiedenen Bereichen der Gesundheitstechnik zusammen und tauschten sich über die neuesten Entwicklungen im Bereich von Biodevices, Bioimaging, Biosignals und Health Informatics (HEALTHINF) aus. Auch Care4Saxony war vertreten. 

(mehr …)

Fachgruppe Digital Health gegründet

Fachgruppe Digital Health gegründet

Die neugegründete, interdisziplinäre Fachgruppe Digital Health soll aktuelle Fragestellungen zum Einsatz von IT im Gesundheitswesen und der Medizin aus unterschiedlichsten Perspektiven beleuchten.

Die auf der Fachbereichsitzung Wirtschaftsinformatik gegründete Fachgruppe soll als Austauschplattform für die Akteure im Themenfeld Digital Health dienen. „Forschern, Praktikern und politischen Entscheidern soll damit eine zentrale Anlaufstelle zu Austausch und Konsolidierung von Forschungsarbeiten und praktischen Themenstellungen geboten werden“, erläutert Dr. Hannes Schlieter, einer der Initiatoren und stellvertretender Sprecher. Der designierte Sprecher Prof. Sunyaev betont zudem, „dass die thematische Bandbreite der Fachgruppe ganzheitlich ausgelegt ist – ob personalisierte Medizin, Krankenhausinformationssysteme oder IT in der Sportwissenschaft; ob aus einer ökonomischen oder einer informatischen Perspektive – alle Fragestellungen rund um den Einsatz von IT in Gesundheitswesen oder Medizin sind herzlich willkommen.“ Unabhängig von fachlicher Heimat in der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder Medizininformatik möchte die Fachgruppe ein breites Publikum ansprechen und zur Mitwirkung aufrufen.

Im Namen des gesamten Initiatoren-Teams rund um Prof. Breitschwerdt, Dr. Schlieter, Prof. Sedlmayr und Prof. Sunyaev freuen wir uns auf Ihre Teilnahme bzw. die Weiterleitung dieser Meldung an interessierte Kolleginnen und Kollegen und stehen für Rückfragen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Kontakt:

Ali Sunyaev, sunyaev@kit.edu

Hannes Schlieter, hannes.schlieter@tu-dresden.de

Teilnahme an der Konferenz HEALTHINF2019 in Prag

Teilnahme an der Konferenz HEALTHINF2019 in Prag

Auch im Jahr 2019 wird unsere Nachwuchsforschergruppe wieder auf der Konferenz HEALTHINF mit einer Publikation vertreten sein. Unser eingereichter Beitrag „Navigating the Jungle of Assistance Systems: A Comparison of Standards for Assistance Functionality“ wurde positiv begutachtet und wird im Februar 2019 der internationalen Wissenschaftsgemeinde präsentiert. Bastian Wollschlaeger wird am Freitag, 22.02. im Track „ICT, Ageing and Disability“ ab 17:45 Uhr unsere Untersuchungen zur Vollständigkeit existierender Standards im Bereich häuslicher Assistenzsysteme vorstellen. Interessierte Zuhörer sind gern willkommen!