2. Beiratstreffen zur Projekthalbzeit

2. Beiratstreffen zur Projekthalbzeit

Halbzeit Care4Saxony! Da inzwischen mehr als die Hälfte der Laufzeit unseres Forschungsprojektes Care4Saxony vergangen ist, luden wir am 25. März 2019 zum 2. Beiratstreffen ein. Wir nutzten den projektbegleitenden Beirat abermals als Chance zum intensiven Austausch mit ExpertInnen aus Wissenschaft und Praxis. Dazu stellten wir bisherigen Ergebnisse vor und diskutierten unsere Ansätze. Da die Beiratsmitglieder potentielle AnwenderInnen unserer intendierten Lösungen repräsentieren, konnten wir wertvolle Impulse für das weitere Arbeiten in unseren Themenschwerpunkten sammeln.

(mehr …)

Science-Blog Übersicht

Die folgenden Science-Blog Artikel sind bisher erschienen:

Wissenschaftlicher Vortrag auf der Konferenz HEALTHINF 2019

Wissenschaftlicher Vortrag auf der Konferenz HEALTHINF 2019

Auf der Multi-Konferenz BIOSTEC 2019 kamen Wissenschaftler aus verschiedenen Bereichen der Gesundheitstechnik zusammen und tauschten sich über die neuesten Entwicklungen im Bereich von Biodevices, Bioimaging, Biosignals und Health Informatics (HEALTHINF) aus. Auch Care4Saxony war vertreten. 

(mehr …)

Teilnahme an der Konferenz HEALTHINF2019 in Prag

Teilnahme an der Konferenz HEALTHINF2019 in Prag

Auch im Jahr 2019 wird unsere Nachwuchsforschergruppe wieder auf der Konferenz HEALTHINF mit einer Publikation vertreten sein. Unser eingereichter Beitrag „Navigating the Jungle of Assistance Systems: A Comparison of Standards for Assistance Functionality“ wurde positiv begutachtet und wird im Februar 2019 der internationalen Wissenschaftsgemeinde präsentiert. Bastian Wollschlaeger wird am Freitag, 22.02. im Track „ICT, Ageing and Disability“ ab 17:45 Uhr unsere Untersuchungen zur Vollständigkeit existierender Standards im Bereich häuslicher Assistenzsysteme vorstellen. Interessierte Zuhörer sind gern willkommen!

 

Science-Blog Beitrag zu Assistenzsystemen im häuslichen Umfeld

In unserem Science-Blog haben wir einen neuen Artikel veröffentlicht:

Als Einstieg in das Gebiet von technischen Assistenzsystemen und ihrer Eignung zur Unterstützung der Gesundheitsversorgung im häuslichen Umfeld beleuchten wir allgemeine Informationen und verdeutlichen an zwei Beispielen, wie Technik bei der Versorgung in der eigenen Wohnumgebung nützlich sein kann. Dies ist der Auftakt einer Reihe an ScienceBlogs zu Untersuchungen, die sich mit technischen Assistenzsystemen im Wohnumfeld (AAL & Smart Home) befassen und im Arbeitspaket 4 des Projekts Care4Saxony verortet sind.

Die Erläuterungen zu Assistenzsystemen finden sich im neuen Science-Blog Beitrag.

Teilnahme an der Konferenz MIE 2018

Unser für die Konferenz „Medical Informatics Europe (MIE) 2018“ eingereichter Beitrag “Identifying obstacles and research gaps of telemedicine projects: Approach for a state-of-the-art analysis” wurde positiv begutachtet und wird im April 2018 in Göteburg der internationalen Forschungsgemeinde präsentiert! Lorenz Harst wird unsere Arbeiten am Dienstag, 24.04. von 14:15 Uhr bis 15:00 Uhr im Track „Data analytics & modelling“ vorstellen. Interessierte Zuhörer sind gern willkommen.

Erfolgreiches Auftakttreffen des Beirates

Die Auftaktveranstaltung des projektbegleitenden Beirates fand am 14.03.2018 statt. Die Veranstaltung stand unter dem Titel „Qualität digitaler Transformation verstehen und bewerten“ und regte einen fruchtbaren Dialog zwischen den zahlreichen projektbegleitenden Beiratsmitgliedern und den Nachwuchsforschern an.

(mehr …)

ScienceBlog-Beitrag zu Sachsens demographischer Sonderstellung

In unserem Science-Blog haben wir einen neuen Artikel veröffentlicht:

Darin erläutern wir die demographische Sonderstellung Sachsens, wie sich diese auf den Pflegesektor und durch den Mangel an Ärzten auch auf die Gesundheitsversorgung auswirken wird. Aus dieser Motivation heraus werden wir im Projekt Care4Saxony Hemmnisse untersuchen und Lösungsstrategien entwickeln, um den Übergang innovativer Telemedizin-Ansätze aus der Pilotphase in die Regelversorgung zu erleichtern und dadurch die Verbreitung sinnvoller technischer Lösungen auch im Gesundheitssektor befördern kann.

Hier geht es zu dem Science-Blog-Beitrag!

ScienceBlog-Beitrag zum Begriffsverständnis digitaler Gesundheitsversorgung

In unserem Science-Blog haben wir einen neuen Artikel veröffentlicht:

Darin beleuchten wir, wie unscharf das Begriffsverständnis in der digitalen Gesundheitsversorgung momentan ist. Basierend auf einer Literaturrecherche schlagen wir ein Begriffsmodell vor, welches die Kommunikation während der Zusammenarbeit zu digitalisierten Anwendungen im Gesundheitswesen verbessern soll.

Hier geht es zu dem Science-Blog-Beitrag!