Deutscher Kongress für Versorgungsforschung in Berlin mit Care4Saxony

Vom 9. bis zum 11. Oktober 2019 findet in Berlin der Deutsche Kongress für Versorgungsforschung unter Vorsitz von Herrn Prof. Jochen Schmitt vom Zentrum für Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung statt. Neben Patient-Reported Outcomes liegt ein Schwerpunkt auch auf Digital Health. Care4Saxony wird mit drei Vorträgen vertreten sein.

(mehr …)

Beitrag im Journal of Medical Internet Research veröffentlicht

Beitrag im Journal of Medical Internet Research veröffentlicht

Im Rahmen seiner Arbeiten hat Lorenz Harst, zusammen mit Hendrikje Lantzsch (Master Public Health) und Dr. Madlen Scheibe vom Zentrum für Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung (ZEGV), eine systematische Literaturrecherche zur Akzeptanz von Telemedizin-Anwendungen im Journal of Medical Internet Research (JMIR) veröffentlicht.

(mehr …)

Neue Publikation von Care4Saxony zu Barrieren der Implementierung von Telemedizin erschienen

Die NachwuchsforscherInnen von Care4Saxony haben einen Beitrag im Journal of Public Health veröffentlicht. Darin wurden Barrieren für die Implementierung von Telemedizin-Lösungen recherchiert und kategorisiert.

(mehr …)

Care4Saxony diskutiert Forschung zu Endnutzerakzeptanz von Telemedizin-Lösungen auf dem Kongress für Evidenzbasierte Medizin

Care4Saxony diskutiert Forschung zu Endnutzerakzeptanz von Telemedizin-Lösungen auf dem Kongress für Evidenzbasierte Medizin

Am 22. März stellte Lorenz Harst im Rahmen der 20. Jahrestagung des deutschen Netzwerks für Evidenzbasierte Medizin in Berlin seine Forschung zu Akzeptanz von Telemedizin-Anwendungen auf einem Poster vor.

(mehr …)

Erste Fokusgruppe in Kamenz erfolgreich abgeschlossen: Care4Saxony erhebt wahrgenommene Versorgungssituation in Kamenz

Erste Fokusgruppe in Kamenz erfolgreich abgeschlossen: Care4Saxony erhebt wahrgenommene Versorgungssituation in Kamenz

Am 6. März wurde in Kamenz die erste Fokusgruppe mit BürgerInnen der Stadt erfolgreich durchgeführt, um den wahrgenommenen Zustand der Gesumdheitsversorgung in Kamenz zu erheben. Die zentralen Fragestellungen lauteten: Welche Stärken und Schwächen hat die Gesundheitsversorgung in Kamenz? Wo sehen die BürgerInnen Entwicklungspotentiale? Welches Potential birgt der Einsatz von Telemedizin aus Sicht der BürgerInnen?

(mehr …)